Ästhetische Zahnheilkunde

Zähne haben großen Einfluss auf das eigene Wohlbefinden und darüber hinaus darauf, wie wir von anderen Menschen wahrgenommen werden. Während verfärbte, schiefe oder defekte Zähne meist abschreckend wirken, symbolisieren gerade, weiße Zähne Gesundheit und Schönheit. Die Ästhetische Zahnheilkunde ist eine Teildisziplin der Zahnmedizin und widmet sich dem optischen Erscheinungsbild der Zähne. Zur Ästhetischen Zahnheilkunde zählt aber nicht nur ein strahlend weißes Lächeln, sondern auch ein gesundes Zahnfleisch und ein funktioneller Einklang des Ober- und Unterkiefers. Ziel ist die perfekte Kombination aus Ästhetik und Funktion der Zähne. Sind die Zähne des Patienten stark geschädigt, helfen keine rein kosmetischen Maßnahmen wie Bleaching. Dadurch verlangt die Ästhetische Zahnheilkunde auch ein enges Zusammenspiel von Zahnarzt und Zahntechniker.

Ob Kronen, Teilkronen oder Inlays sowie Veneers: Ästhetischer Zahnersatz kommt dem natürlichen Zahn sehr nah, da wir bei PortaDente Zahnkronen und Brücken in Ihrer Zahnfarbe und somit fast unsichtbar anfertigen. Dabei setzen unsere Zahnärzte extrem stabile und bioverträgliche (Hochleistungs-)Keramiken ein, die frei von Metallen sind. Ziel der Behandlung ist es, den Zahn möglichst originalgetreu zu imitieren, um ein optisch natürliches Ergebnis zu erreichen.

 

Inlays & Veneers – Minimalinvasive Reparatur aus Vollkeramik

 

Bei Inlays und Veneers handelt es sich um eine unsichtbare Wiederherstellung der Zähne mit minimalem Eingriff. Die verwendete Keramik bei Inlays und Veneers zeichnet sich durch eine hohe Beständigkeit aus. Das Material ist der natürlichen Zahnsubstanz sehr ähnlich, sodass im Anschluss der Behandlung kein Unterschied zu einem natürlichen Zahn zu bemerken ist. So tragen einige Patienten ihre Inlays und Veneers schon seit 15 Jahren ohne beeinträchtigende Verschleißerscheinungen. Beide Methoden zeichnen sich dadurch aus, dass im Vergleich zu Kronen oder anderen Zahnfüllungen bzw. anderem Zahnersatz kaum Vorarbeiten wie das Abschleifen der Zähne nötig ist.

 

Was sind Veneers?

Veneers sind eine Art schalenförmiger Zahnersatz, der vorwiegend im Bereich der Frontzähne eingesetzt wird. Sie werden mithilfe modernster Keramiken hauchdünn gefertigt und durch spezielle Techniken fest mit dem Zahn verklebt. Dadurch gewährleisten Veneers höchste Stabilität. Zudem wird durch diese Technik im Vergleich zu Zahnkronen nahezu vollständig auf das Abschleifen des Zahns verzichtet. Dadurch sind Veneers der Zahnersatz der Wahl, wenn es um Beschädigungen der Zähne im Frontbereich geht und die Zahnsubstanz noch erhalten ist. Bei einer abgebrochenen Zahnkante können Veneers sogar vorbeugend wirken, indem sie den beschädigten Zahn stabilisieren. Teils kann beim Einsetzen von Veneers sogar ganz auf Vorarbeiten wie Schleifen verzichtet werden. In einem solchen Fall spricht man von Non-Prep-Veneers.

 

Was sind Inlays?

Inlays sind hingegen Füllungen aus kleinen Keramikkörpern. Häufig werden sie zur Bearbeitung der Seitenzähne eingesetzt. Dabei sind Inlays auch in der Lage, Kauflächen wiederherzustellen und der hohen Kaubelastung standzuhalten. Das macht die Inlays zu einer praktischen Zahnfüllung, wenn die Zähne durch Schäden aus Verschleiß oder Karies angegriffen sind.

 

Ästhetische Kronen oder Teilkronen: Optimale Hilfe bei größeren Defekten

 

Es gibt Fälle, in denen keine minimalinvasiven Methoden zufriedenstellende Ergebnisse liefern können. Dennoch gibt es fernab von Inlays und Veneers Möglichkeiten für die ästhetische Wiederherstellung der betroffenen Zähne. Voraussetzung solcher Behandlungen ist, dass die Zahnwurzel intakt ist.

Zahnkronen aus Vollkeramik bestehen ausschließlich aus Porzellan und können im Gegensatz zu Kronen aus Metall keine Allergien auslösen. Sowohl das Gerüst der Krone als auch die Verblendung bestehen aus strapazierfähiger Keramik, die sich optisch nicht von der natürlichen Zahnsubstanz unterscheiden.

 

PortaDente – die Experten für Ästhetische Zahnheilkunde

 

Unsere Zahnärzte, Zahntechniker und das ganze Team von PortaDente arbeitet mit Ihnen gemeinsam den passenden individuellen Behandlungsansatz heraus und verhilft Ihnen zurück zu einem strahlenden Lächeln. Um unseren Patienten die optimale individuelle Behandlung bieten zu können, bedienen wir uns den modernsten Behandlungsansätzen und nutzen allergiegetestetes und biokompatibles Material.

Gleich ob Kronen, Teilkronen oder Inlays: Ästhetische Zahnkorrekturen kommen dem natürlichen Zahn sehr nah, da wir Kronen und Brücken bei PortaDente zumeist zahnfarben und somit fast unsichtbar anfertigen. Dabei setzen wir metallfreie, extrem stabile und bioverträgliche Keramiken ein.

Ästhethische Zahnheilkunde ist eine Teildisziplin der Zahnmedizin und widmet sich dem optischen Erscheinungsbild der Zähne. Zur Zahnästhetik zählt nicht nur ein strahlend weisses Lächeln, sondern auch ein gesundes Zahnfleisch und ein funktioneller Einklang des Ober- und Unterkiefers. Um unseren Patienten die optimale individuelle Behandlung bieten zu können, bedienen wir uns den modernsten Behandlungsansätzen und nutzen allergiegetestes und biotkompatibles Material.

Gleich ob Kronen, Teilkronen oder Inlays: Ästhetische Zahnkorrekturen kommen dem natürlichen Zahn sehr nah, da wir Kronen und Brücken bei PortaDente zumeist zahnfarben und somit fast unsichtbar anfertigen. Dabei setzen wir metallfreie, extrem stabile und bioverträgliche (Hochleistungs-) Keramiken ein. Ziel der Behandlung ist es den Zahn möglichst originalgetreu zu imitieren, um ein optisch natürliches Ergebnis zu erreichen.

Inlays & Veneers: Minimal invasive Reparatur aus Vollkeramik

Bei dieser Form der Behandlung handelt es sich um eine unsichtbare Wiederherstellung der Zähne. Veneers werden mithilfe modernster Keramiken hauchdünn gefertigt und durch spezielle Techniken fest mit dem Zahn verklebt, um höchste Stabilität zu gewährleisten. Zudem wird duch diese Technik nahezu vollständig auf das Abschleifen des Zahns verzichtet. Die verwendete Keramik bei Inlays und Veneers zeichnet sich durch eine hohe Beständigkeit aus und ist der natürlichen Zahnsubstanz sehr ähnlich, sodass im Anschluss der Behandlung kein Unterschied zu einem natürlichen Zahn zu bemerken ist.

Ästhetische Kronen oder Teilkronen: Optimale Hilfe bei größeren Defekten

In Fällen in denen keine minimalinasiven Methoden mehr zufriedenstellende Ergebnisse liefern können, gibt es dennoch Möglichkeiten für ästhetische Wiederherstellungen der betroffenen Zähne, sofern eine Zahnwurzel vorhanden ist.

Vollkeramikkronen bestehen ausschließlich aus Porzellan und können im Gegensatz zu Metall-Kronen keine Allergien auslösen. Sowohl das Gerüst der Krone, als auch die Verblendung bestehen aus strapazierfähiger Keramik, die sich optisch nicht von der natürlichen Zahnsubstanz unterscheiden.

Unser Team von PortaDente arbeitet mit Ihnen gemeisam den passenden individuellen Behandlungsansatz heraus und verhilft Ihnen zurück zu einem strahlenden Lächeln.

Sie möchten gerne einen Termin vereinbaren?

Rufen Sie uns an!