Zahnärzte für Luxemburg, Trier und die Region.

Zahnarztpraxis portadente

Viele Patienten aus Trier, der Trierer Umgebung und aus Luxemburg erhielten durch die Spezialisten für Zahnheilkunde und Implantologie in der Praxis portadente bereits ein neues Lächeln. Unsere Zahnärzte und Fachzahnärzte haben dafür u. a. zusätzliche Qualifikationen in der zahnmedizinischen Implantologie, Paradontologie und CMD-Therapie erworben und können sich auf langjährige Erfahrung sowie auf hochmoderne 3D-Diagnostik stützen.

Kann ich als Luxemburger einen Zahnarzt in Trier aufsuchen?

Selbstverständlich, denn als Luxemburger und Bürger der Europäischen Union haben Sie seit dem Jahr 2013 das Recht auf freie Arztwahl in Europa.

Wie wird mein Zahnarztbesuch abgerechnet?

Patienten aus Luxemburg werden in unserer Zahnarztpraxis geführt wie Privatpatienten. Sie zahlen Ihre Rechnung direkt und reichen diese bei Ihrer Krankenkasse ein.
Unsere Leistungen werden nach der deutschen GOZ (Gebührenordnung für Zahnärzte) abgerechnet. Für jede Behandlungsleistung gibt es eine definierte Gebührenposition.

Erstattet meine Krankenkasse die Beträge?

Sie erhalten grundsätzlich die Gebühren erstattet, die auch im Luxemburg anfallen würden.

Zahnimplantate

Ein Implantat ist eine künstlich angelegte Zahnwurzel, die operativ in den Kieferknochen eingebracht wird und als Träger für eine Prothese oder eine Krone dient. Zahnimplantate gelten als eine überaus ästhetische und stabile Lösung, die Abhilfe auf Lebenszeit bietet und von einem natürlichen Zahn nicht zu unterscheiden ist. Darüber hinaus werden die Nachbarzähne beim Eingriff nicht beschliffen.

PortaDente hat sich auf die Implantologie spezialisiert: Bei uns bekommen Sie Implantat und Krone aus einer Hand.

Paradontologie

Für diesen Schwerpunkt unserer Praxis können wir die profunde Kompetenz als etabliertes Zentrum für Diagnose und Behandlung vorweisen. Dabei konzentrieren wir uns einerseits auf die Parodontitis, also auf die entzündliche Erkrankung des Zahnbetts, und andererseits auf die Gingivitis.
Dieser medizinische Fachbegriff steht für entzündliche Prozesse am Zahnfleisch. Zusammen mit der regelmäßigen Zahnprophylaxe, der professionellen Zahnreinigung und mit der eigenen häuslichen Hygiene können entzündliche Zahnfleischerkrankungen vermieden werden. Rund um dieses für langfristigen Zahnerhalt so wichtige Thema bieten wir Ihnen neben der Analyse Ihrer persönlichen Risikofaktoren viele weitere Leistungen mit parodontologischem Fokus: bei Bedarf auch mit oralchirurgischer Korrektur und Optimierung des Zahnfleisches.

CMD-Therapie

Damit Ihr gesamter Körper wieder in Balance kommt.
Nackenverspannungen, Kopfschmerz und Migräne, knackende Kiefergeräusche oder auch andere Beschwerden sind Anzeichen einer Störung im Zusammenspiel von Zähnen, Kaumuskeln und Kiefergelenken. In einem solchen Fall sprechen wir von einer craniomandibulären Dysfunktion (CMD).
Dass es überhaupt zu einer solch weitreichenden Störung kommen kann, liegt an der zentralen Wichtigkeit der Kiefergelenke und ihrer Position im Schädel - und damit an ihrem großen Einfluss auf Nerven und Muskeln des gesamten Körpers. Kommt es also zu einem fehlerhaften Biss, kann dies über die Kiefergelenke weitergeleitet werden und zu Störungen der Hals- und Brustwirbelsäule und des gesamten Bewegungsapparats führen. .
Zu Beginn unserer Kiefergelenktherapie stehen eine ausführliche Anamnese sowie die Funktionsanalyse der Kiefergelenke und Kopf- und Kaumuskeln. Immer mit Blick auf die komplexen Zusammenhänge von Kiefer und gesamtem Bewegungsapparat behandeln wir Sie stets ganzheitlich – in unserem interdisziplinären Netzwerk aus Zahnarzt, Physiotherapeuten, Orthopäden, Osteopathen und weiteren Spezialisten.
Unter der Leitung von Professor Dr. Daniel Grubeanu wurde im Februar 2015 das „Cranio-Zentrum Trier“ gegründet – und damit die geballte Kompetenz zur Behandlung der „Craniomandibulären Dysfunktion“ (CMD) für die Region Trier und Luxemburg vereint.

Kann man auch ein Implantat bekommen, wenn Knochen fehlt?

Absolut. Sollte nicht mehr genügend Knochen zur Verankerung eines Implantats vorhanden sein, können wie diesen durch körpereigenen Knochen oder Ersatzmaterial wieder aufbauen.

RÜCKRUF-FORMULAR

Sie möchten gerne einen persönlichen Beratungstermin vereinbaren? Wir rufen Sie gerne zurück.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@porta-dente.de widerrufen.
Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.